• Allgemein

  • Praxis

  • Eigenblut / PRP

    Bei der sogenannten Eigenbluttherapie werden bestimmte körpereigene Blutzellen (v.a. Blutplättchen) derart aufgearbeitet, dass sie in entzündete Gewebe oder Gelenke gespritzt werden.

    Die mögliche heilende Wirkung von Blutplättchen reichem Plasma, beruht auf den Wachstumsfaktoren die aus ihnen freigesetzt werden und eine Wundheilungsreaktion induzieren. Zahlreiche Studien haben den Erfolg im Rahmen der Arthrose Therapie oder bei Sehnenentzündungen untersucht.

    Top