• Allgemein

  • Praxis

  • Arthrosetherapie

    Infiltrationen peri- und intraartikulär

    Mittels entzündungshemmender Substanzen, Hayluronsäure oder PRP werden schmerzhafte Überlastungs- oder Fehlbelastungssyndrome ebenso wie Verschleißerscheinungen behandelt. Diese werden in der Regel in das betroffene Gelenk oder in die umgebenden Weichteile (z.B. Gelenkkapsel, Bandstrukturen, Schleimbeutel etc.) gespritzt.

    Hyaluronsäure Injektionen

    Die Hyaluronsäure ist ein Körpereigenes Produkt das im Knorpel vorkommt. Durch Gabe von synthetischem Hylauron kann es zu verbesserten Gleiteigenschaften des Gelenkes kommen. Der Knorpel wird wieder elastischer und widerstandsfähiger.

    ACP / PRP / Eigenbluttherapie

    Bei der sog. Eigenbluttherapie werden bestimmte körpereigene Blutzellen (v.a. Blutplättchen) derart aufgearbeitet, dass sie in entzündete Gewebe oder Gelenke gespritzt werden. Die mögliche heilende Wirkung von Blutplättchen reichem Plasma, beruht auf den Wachstumsfaktoren die aus ihnen freigesetzt werden und eine Wundheilungsreaktion induzieren. Zahlreiche Studien haben den Erfolg im Rahmen der Arthrose Therapie oder bei Sehnenentzündungen untersucht.

    Hilfsmittel (z.B. Bandagen/Orthesen)

    Bei einer Vielzahl von Verletzungen, Entzündungen oder Instabilitäten Bei einer Vielzahl von Verletzungen, Entzündungen oder Instabilitäten beispielsweise können orthopädische Hilfsmittel übergangsweise oder dauerhaft Linderung verschaffen. Je nach Situation und Notwendigkeit können derartige Medizinprodukte verordnet werden, deren Gebrauch und Einsatzdauer gemeinsam festgelegt werden.

    Kinesio-Taping

    Das Prinzip beruht auf einer entspannenden oder stabilisierenden Wirkung auf die unter dem Tape befindlichen Muskulatur bzw. Gelenke, je nach Technik und verwendeten Material. Über die Haut und das Das Prinzip beruht auf einer entspannenden oder stabilisierenden Wirkung auf die unter dem Tape befindlichen Muskulatur bzw. Gelenke. Das Kinesio-Tape hat in den letzten Jahren eine starke Verbreitung erfahren, findet in der Orthopädie allerdings seit den 70er Jahren Anwendung. Zurückzuführen ist es auf den japanischen Chiropraktiker Kenzo Kaser.

    Akupunktur / TCM

    Vereinfacht formuliert werden körpereigene schmerzhemmende Systeme durch Nadelstiche in definierte Hautareale aktiviert. Der Ursprung des Verfahrens wird auf ca. 200 Jahre vor Christus datiert.

    Mehr Informationen finden Sie unter https://www.knorpeltherapie.de/

    Top